Technische Hilfeleistung
20.04.2019 um 10:44 Uhr
Germany
#34/2019
weiterlesen
Brandeinsatz
15.04.2019 um 11:12 Uhr
Germany
#33/2019
weiterlesen
Brandeinsatz
09.04.2019 um 17:57 Uhr
Germany
#32/2019
weiterlesen

nächsten Termine

Absicherung Maibaum aufstellen
01 Mai 2019;
13:00 - 15:00
Gruppenführersitzung
07 Mai 2019;
19:00 - 20:30
Absturzsicherung
11 Mai 2019;
14:00 - 15:30
Tag der offenen Tür - BRK-Bereitschaft Neustadt
19 Mai 2019;
09:00 - 13:00
THL-Einsatz
20 Mai 2019;
19:00 - 20:30

Kaltwassergrillchallenge - die Zweite

Kurz nach unserer Jugend hat es auch unsere aktive Wehr erwischt. Die BRK-Bereitschaft Neustadt wollte unsere Wadeln im kalten Wasser sehen.

Nachdem die Jugend aber bereits in der Naab gestanden ist, haben wir uns kurzerhand unser "Planschbecken" aufgebaut und uns mit Bier und Bratwurstsemmeln bewaffnet. Von uns wurden nominiert: die Freiwillige Feuerwehr Eschenbach, die Feuerwehr Windischeschenbach und die PI Neustadt an der Waldnaab.

Alle wollten ihre Wadeln nicht in's kalte Wasser hängen - wir freuen uns jetzt also über eine spendierte Brotzeit.

Das Video gibt's auf facebook.
 

Aktive - Kaltwassergrillchallenge

Aktive - Kaltwassergrillchallenge

Für Nicht-Feuerwehrler: Wieso hat die Feuerwehr ein "Planschbecken"? Dieses Becken heißt Faltbehälter. Den brauchen wir bei der Wasserförderung als eine Art Wasser-Puffer für längere Schlauchstrecken.

Die Kaltwassergrillchallenge ist eine Art Wettbewerb aus sozialen Netzwerken, bei dem Vereine sich gegenseitig aufrufen, sich grillend ins kalte Wasser zu stellen. Im Gegensatz zur bekannten "Ice-Bucket-Challenge" werden hierbei aber keine Spenden gesammelt.

500 Euro und ein Cent für das Rote Kreuz

Blaulicht hält zusammen - die Bereitschaft des Roten Kreuzes freut sich über genau 500 Euro und einen Cent für die das neue Neustädter Rotkreuzhaus. Gesammelt und gespendet durch und von den Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Neustadt.

Die letzten Monate stand ein ausgemusterter Feuerlöscher als übergroße Sparbüchse bei uns im Floriansstüberl. Mehrere hundert Euro kamen so zusammen, der Vorstand ließ sich nicht lumpen und rundete den Betrag auf 500 Euro auf. Der eine Cent kam vom Vorsitzenden Helmut Staratscheck dann als Glückscent oben drauf.

BRK Bereitschaftsleiter Markus Neupert hatte zwar versprochen, den Löscher gut sichtbar aufzuhängen - wir hatten da aber eine etwas andere Meinung: Nicht dass jemand versucht den im Ernstfall benutzen. Dann lieber funktionstüchtige Feuerlöscher verwenden und uns anrufen. Auch wenn wir uns wünschen, dass niemals soweit kommt.

Entgegengenommen haben die Spende Dr. Gudrun Graf als leitende Bereitschaftsärztin und der stellvertretende Bereitschaftsleiter Markus Neupert.

Alles gute den Kameradinnen und Kameraden des BRK.

 

Jugend - Kaltwassergrillchallenge

Jugend - Kaltwassergrillchallenge

Kaltwassergrillchallenge - jetzt hat's uns erwischt

Unsere Jugendgruppe musste ins eiskalte Naabwasser. Die Jugend der Feuerwehr Lanz hatte uns zur Kaltwassergrillchallenge herausgefordert. Natürlich haben die sich als Kreisstädter nicht lumpen lassen und sind direkt in die Waldnaab gestiegen. Ebenfalls ins Wasser muss jetzt die Jugendfeuerwehr Altenstadt und die Neustädter Stadträte und Bürgermeister Ruppert Troppmann.

 

Das Video gibt es auf facbeook.

 

Jugend - Kaltwassergrillchallenge

 

 

 

 

 

Frohe Weihnachten

Die Feuerwehr Neustadt wünscht allen frohe, besinnliche und vor allem ruhige Weihnachten.

Frohe Weihnachten

"Frechheit" - Beim Absperren zur Ölspur bepöbelt

 

Bei einem Einsatz zur Beseitigung einer Ölspur (Dienstag, 14.03.) sind Kameraden von uns bepöbelt und beleidigt worden. Mehrere Autofahrer missachteten die Absperrung.

Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Feuerwehrdienst ehrenamtlich ist und wir in unserer Freizeit zum Wohle und zur Sicherheit Neustadts arbeiten. So ein Verhalten wollen wir nicht dulden. 

 

Die dazu verfasste Pressemitteilung im Wortlaut:

Trotz Solidarität mit Feuerwehrmann auf der A3 - die Neustädter Wehr kämpft weiter mit Respektlosigkeit

Während sich tausende Menschen in Deutschland mit dem wasserspritzenden Feuerwehrmann von der A3 solidarisch erklären, machte die Feuerwehr Neustadt im Kleinen wieder einmal genau die gegenteilige Erfahrung: Als die Feuerwehrleute zum Beseitigen einer Ölspur die Straße sperrten, ignorierten mehrere Autofahrer Blaulicht und Anhaltesignale. Mehrere Feuerwehrleute mussten sich dabei sogar beschimpfen lassen.

"Wir machen das nicht zum Spaß",  zeigt sich der Neustädter Kommandant Michael Spranger über das Verhalten der Autofahrer empört. "Das gestern (Dienstag) war wieder ein Paradebeispiel an Respektlosigkeit ." Am Dienstagabend  (gegen 17:30 Uhr) musste die Neustädter Wehr zur Beseitigung einer Ölspur anrücken. Durch einen geplatzten Hydraulikschlauch hatte ein Bagger auf einer Länge von knapp einem Kilometer Öl verloren - teilweise über beide Fahrbahnseiten hinweg. Die Feuerwehr musste deswegen zur Sicherheit die Straße abschnittsweise sperren und den Verkehr umleiten. Das ignorierten gleich mehrere Autofahrer.

"Das ist eine Frechheit:  Wir opfern unsere Freizeit für das Wohl und die Sicherheit aller - und dann werden wir so behandelt"  fährt Spranger fort. Er habe fast den Eindruck, dass nur beim Blaulicht der Polizei gebremst würde - als ob das Blaulicht der Feuerwehr weniger wert wäre. "Dabei sperren wir die Straße aus Sicherheitsgründen",  fügt Spranger an,  "zur Sicherheit für die dort arbeitenden Einsatzkräfte. Das einfach zu missachten,  kann richtig gefährlich werden - auch für die Autofahrer."

Die Polizei hat von den durchfahrenden Autofahrern nur eine Handvoll erwischt, der Großteil kommt aber ungeschoren davon. Konsequenzen wird es von Seiten der Neustädter Wehr nicht geben. "Wir rücken natürlich aus, wenn wir alarmiert werden. Wir appellieren nur an das Verständnis der Autofahrer: Wir sperren keine Straße zum Vergnügen - wir handeln dabei für die Sicherheit und im Auftrag der Polizei."

Der Neue Tag bzw. das Onetz und das Oberpfalzecho haben unsere Mitteilung bereits weiterverbreitet.