Technische Hilfeleistung
20.04.2019 um 10:44 Uhr
Germany
#34/2019
weiterlesen
Brandeinsatz
15.04.2019 um 11:12 Uhr
Germany
#33/2019
weiterlesen
Brandeinsatz
09.04.2019 um 17:57 Uhr
Germany
#32/2019
weiterlesen

nächsten Termine

Absicherung Maibaum aufstellen
01 Mai 2019;
13:00 - 15:00
Gruppenführersitzung
07 Mai 2019;
19:00 - 20:30
Absturzsicherung
11 Mai 2019;
14:00 - 15:30
Tag der offenen Tür - BRK-Bereitschaft Neustadt
19 Mai 2019;
09:00 - 13:00
THL-Einsatz
20 Mai 2019;
19:00 - 20:30

Ehrenschirmherr #2: Landrat Andreas Meier

Beim Ehrenschirmherrbitten der Neustädter Feuerwehr kommt Landrat Andreas Meier richtig ins Schwärmen: „Sonntagvormittag, weiß-blauer Himmel, ein kühles Bier, Feuerwehrfest – da geht dir das Herz auf.“

Zunächst schwärmt er weiter: “Das ist alles einfach nicht aufgesetzt, das ist nicht künstlich. Das ist gelebte Tradition.“ Dass die Führungsriege der Neustädter Wehr nicht mit leeren Händen zum Landrat gekommen sei, sei ebenfalls Tradition, warf der Feuerwehrreferent der Stadt, Franz Witt, ein. Mit einer Kiste Bier und dem symbolischen Regenschirm baten die Floriansjünger um die Patenschaft für das Fest. Vorgetragen in Reimform, wie schon beim Neustädter Bürgermeister Rupert Troppmann.

 

Vorsitzender Helmut Staratschek trägt Landrat Andreas Meier die Ehrenschirmherrbite vor - natürlich in Reimform.

Helmut Staratscheck trägt Landrat Meier die Patenbitte vor.

Eine Aufforderung, der Andreas Meier gerne nachkam. Er sei selbst Feuerwehrmann in Windischeschenbach. Dafür habe er extra seinen LKW-Führerschein gemacht und diesen vor kurzem sogar verlängert: „Ich will wieder anpacken, ich will da wirklich wieder anpacken. Ich merk‘ einfach, dass mir da was fehlt.“

 

Die Abordnung der Neustädter Wehr wartet auf den Landrat.

Einen weiteren Vorteil der Ehrenschirmherrschaft sieht Andreas Meier aber noch woanders: „Wenn dann ab und an a Dragl rausspringt, na machtma des scho gern“, grinste der Landrat mit Verweis auf das Geschenk der Neustädter. Ein kleines Problem habe er jetzt aber. „Eigentlich wollte ich in der Fastenzeit kein Bier trinken. Wie ich mich im Bierhimmel bis Ostern verabschiedet habe, bekamen die schon fast feuchte Augen. Gottseidank ist das aber sonntags ja erlaubt – nicht dass das Bier schlecht wird“, meinte  der Landrat mit einem Augenzwinkern.

 

Helmut Staratscheck trägt Landrat Meier die Ehrenschirmherrbitte vor.