Verkehrsunfall
20.03.2019 um 15:02 Uhr
Diepoldsreuth Abzw.
#25/2019
weiterlesen
Brandeinsatz
17.03.2019 um 12:55 Uhr
Germany
#24/2019
weiterlesen
Technische Hilfeleistung
15.03.2019 um 09:08 Uhr
Germany
#23/2019
weiterlesen

nächsten Termine

Gruppenführersitzung
02 Apr 2019;
19:00 - 20:30
Personensuche
13 Apr 2019;
14:00 - 15:30

Dienstversammlung mit Beförderung

Böse Zungen sagen, Feuerwehren träfen sich meistens zum Feiern. Dass es aber immer vor dem Feiern um die Sicherheit geht, das hat die freiwillige Feuerwehr Neustadt jetzt bewiesen: Vor ihrem großen Fest im Juni haben sie sich jetzt noch einmal getroffen in einer ordentlichen Dienstversammlung. Das bedeutet, alle Feuerwehrleute müssen in Uniform erscheinen. Und das nur um extra einen Alarmplan festzulegen.

„Wir sind einfach nicht in der Lage, dass wir unsere Feuerwehr drei Tage abmelden, nur weil wir ein Fest feiern“, erklärt Michael Spranger, der Kommandant der Neustädter Wehr. „Wir haben zu viele Sondergeräte, Schere, Spreizer, Drehleiter. Obendrauf sind wir die einzige Feuerwehr im Landkreis mit einem Strahlenschutzsonderausrüstung.“ Diese Geräte würden unter Umständen gebraucht führt der Kommandant weiter aus. Deswegen gibt es jetzt für den Zeitraum des Festes vom 14. bis zum 16. Juni Alarmpläne.

Die beförderten Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt an der Waldnaab

Rund um die Uhr stehen immer 13 Neustädter Feuerwehrleute bereit. Um schnellstmöglich Hilfe leisten zu können rücken die Fahrzeuge direkt vom Festgelände bei der Stadthalle ab.  „Wir haben uns da einen Platz eingerichtet, das haben wir bei den Planungen vorab extra berücksichtigt“, so der Neustädter Kommandant. So sei der Brandschutz und auch die Bereitschaft für Verkehrsunfälle sichergestellt.

Bei der Dienstversammlung waren neben den rund 50 aktiven Neustädter Feuerwehrleute auch die Stadt Neustadt vertreten. Der zweite Bürgermeister Heinrich Maier, der Stadtrat und Feuerwehrreferent Franz Witt und der Geschäftsführer Peter Forster hatten aber nicht nur Statistenrollen. Bei der Dienstversammlung wurden auch noch die anstehenden Beförderungen vorgenommen.

Befördert zum Feuerwehrmann wurden Alexander Seidl und Nicolas Meier. Oberfeuerwehrmann wurden Sebastian Dippold, Stefanie Kargus, Maximilian Schwarz und Andreas Rupprecht. Hauptfeuerwehrmann der Neustädter Wehr sind ab jetzt Kerstin Bauer, Andreas Gollwitzer, Patrick Lang, Stefan Plößner und Max Witt. Löschmeister nennen dürfen sich Michael Bayer-Schmid, Dominik Lang und Sebastian Zapf. Oberlöschmeister ist Marco Spranger. Neuer Hauptlöschmeister der Neustädter ist Gerd Zischka, neuer Brandmeister Alexander Lang. Der stellvertretende Kommandant Marco Harrer ist jetzt Oberbrandmeister.

Neben den Beförderungen stellte die Wehr auch die Neuzugänge vor. Als aktive Feuerwehrleute kann die Wehr jetzt auf Stefan Kraus und Michael Gruner zurückgreifen. Kraus ist von Tännesberg nach Neustadt gezogen. Gruner ist Doppelmitglied in Wildenreuth und Neustadt. Tagsüber kann er von seiner Arbeitsstelle, dem Neustädter Landratsamt, bei Bedarf mit der Neustädter Wehr ausrücken. Neu in der Neustädter-Jugend sind Sofia Ziegler, Mario Huber, Christoph Kriechenbauer, Fabian Ott, Bastian Schönberger, Johannes und Sebastian Troppmann.